28.04.2016 in Topartikel Bezirk

Bibliotheken in Steglitz-Zehlendorf erfreuen sich weiter großer Beliebtheit

 
Mit 860.000 Besuchern und 2,7 Millionen entliehenen Medien im Jahr 2015 haben die Stadtteilbibliotheken in Steglitz-Zehlendorf wieder einmal gezeigt, wie beliebt sie bei den Bürgerinnen und Bürgern sind. Nach der Amerika-Gedenk-Bibliothek stehen sie unter den öffentlichen Bibliotheken Berlins auf Platz 2. Dies zeigt die jüngste Jahresstatistik.
 
Bei den Besucherzahlen konnte ein Zuwachs von 2 % verzeichnet werden. Allein in Steglitz besuchten 16.000 Menschen mehr die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek als noch im Vorjahr. Wenig verwunderlich - verfügen wir mit der Bibliothek im Rathaus Steglitz doch über eine der modernsten und schönsten Stadtbibliotheken in ganz Berlin!
Was mich allerdings besonders freut, ist, dass vor allem Jugendliche verstärkt Bücher und andere Medien entleihen. So steigerten sich die Ausleihen in diesem Bereich um 20 % zum Vorjahr. Das ist erfreulich, denn besonders Kinder und Jugendliche sollten frühzeitig und möglichst langfristig für das Lesen begeistert werden. Das hilft ihnen und auch allgemein das Medium Buch in den immer digitaler werdenden Lebenswelten zu erhalten.
 
So erfreulich diese Zahlen sind, gibt es jedoch auch eine Baustelle.
Viele Kinder, aber auch ältere Menschen beziehen ihre Medien über die  sogenannten Bücherbusse. Diese Fahrbibliotheken bieten an 28 Haltestellen, von denen sich 16 beispielsweise vor Grundschulen befinden, eine wohnortnahe Versorgung. Momentan verfügt unser Bezirk über zwei dieser Busse. Auf Grund ihres hohen Alters, der eine ist 27 und der andere 23 Jahre alt, sind die Busse nun stark reparaturanfällig. Es kann also passieren, dass beide irgendwann komplett ausfallen.
Zwar hat die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf auf Initiative der SPD-Fraktion Gelder für einen neuen Bus bewilligt. Für einen zweiten reicht das Geld im Haushalt jedoch nicht. Aus diesem Grund hat sich eine Initiative bestehend aus der Stadtbibliothek, dem Freundeskreis der Stadtbibliothek und der Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf gegründet. Ihr Ziel ist es, Spenden für einen zweiten Bus zu sammeln. 400.000 € werden hierfür in etwa benötigt. Bislang sind 18.500 € durch Spenden zusammengekommen. Um dieses Vorhaben zu unterstützen, habe auch ich im Frühjahr letzten Jahres vor meinem Bürgerbüro Spenden gesammelt.
 
Der Einsatz von zwei Bussen ist notwendig, damit die Öffnungszeiten weiter so umfangreich bestehen können und somit jeder das Angebot nutzen kann. Fällt ein Bus aus, oder gar beide, ist die Teilhabe von Kindern oder älteren bzw. in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen nicht mehr gewährleistet. Das gilt es zu verhindern.
Somit werde ich der Stadtbibliothek und allen weiteren Unterstützen auch weiter meine Hilfe anbieten, denn ein vielfältiges Angebot macht unsere Bibliotheken im Bezirk besonders attraktiv. Und das soll sich auch weiter in den Nutzerzahlen bemerkbar machen.
 
Wenn auch Sie das Projekt unterstützen möchten: Spenden können gerne auf das folgende Konto bei der Bürgerstiftung überwiesen werden:

Spendenkonto bei der Berliner Volksbank

Empfänger: Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf

Verwendungszweck: Bücherbus

IBAN: DE67 1009 0000 8845 6780 23

 
 
Herzlichst
 
Ihr Andreas Kugler 
 
 
Link zur Pressemitteilung des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf:
 
 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.05.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Kreisvorstand der SPD-Steglitz Zehlendorf der Berliner SPD

31.05.2016, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Petitionsausschuss

01.06.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Arbeitskreis Wohnen, Bauen und Verkehr

Alle Termine

 

SPD Steglitz-Zehlendorf

SPD Steglitz-Zehlendorf

 

SPD Fraktion Abgeordnetenhaus

 

Facebook