22.11.2016 in Topartikel Geschichte

Hartnäckig für die gerechte Sache kämpfen - Zeitzeugengespräch mit Reinhard Strecker im Wahlkreisbüro von Dr. Ute Finckh

 
von links nach rechts: Dieter Fitterling, Reinhard Strecker und Siedfried Heimann

 

Im Ausland wird die Art und Weise, besonders die Offenheit, mit der in der Bundesrepublik Deutschland die eigene jüngere Vergangenheit aufgearbeitet wird, gelobt. Willy Brandts Kniefall in Warschau oder François Mitterrand und Helmut Kohl Hand in Hand in Verdun sind als symbolische Gesten dieser Aufarbeitungs- und Versöhnungspolitik weltweit bekannt geworden. 

Ein solches Geschichtsverständnis war jedoch nicht immer eine Selbstverständlichkeit, sondern musste im Deutschland der 1950er und 1960er Jahre teilweise hart erkämpft werden. Reinhard Strecker hat hart und intensiv für die Auseinandersetzung mit der jüngeren deutschen Vergangenheit gestritten.

 

Als 14 jähriger selbst aus den Fängen des NS-Staates befreit machte sich Reinhard Strecker die Aufarbeitung der Taten des Nationalsozialismus zum Lebensinhalt. Während seines Studiums initiierte er in Zusammenarbeit u.a. mit dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS), damals noch Bestandteil der SPD, eine Ausstellung mit dem Thema "Ungesühnte Nazijustiz". Inhaltlich befasste sich die Ausstellung mit der Sondergerichtsjustiz im NS-Staat. Hier wurden Arbeitsweise, Ablauf und Urteile akribisch recherchiert und den Besuchern eindrücklich vor Augen geführt. Ziel der Ausstellung war jedoch nicht alleine die Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit. Reinhard Strecker wollte auf einen aktuellen Misstand hinweisen: Viele Richter und Staatsanwälte, die damals unrechtmäßige Todesurteile ausgesprochen hatten, haben in der Bundesrepublik eine Weiteranstellung erhalten. Hiergegen ging Reinhard Strecker auch juristisch vor, in dem er Strafanzeige gegen zahlreiche Richter stellte. Die Ausstellung stieß sowohl in der Gesellschaft als auch in der Politik auf ein großes Echo. Weitere Ausstellungen wurden in ganz Deutschland sowie in den Niederlanden und in Großbritannien organisiert. 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

12.12.2016, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Sitzung des Kuratoriums des Lettevereins

Alle Termine

 

SPD Steglitz-Zehlendorf

SPD Steglitz-Zehlendorf

 

SPD Fraktion Abgeordnetenhaus

 

Facebook