Andreas Kugler, MdA

05.12.2017 in Topartikel Berlin

Innensenator Andreas Geisel zu Gast bei "Wir müssen mal reden!"

 
Andreas Kugler mit Andreas Geisel

Gestern hatte ich den Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, zu Gast in meinem Büro. Im Rahmen meiner Veranstaltungsreihe "Wir müssen mal reden!" sprachen wir darüber, was ihn in die Politik geführt hat, seine Zeit im Lichtenberger Bezirksamt und die Herausforderungen als Innensenator in einer europäischen Metropole.

Dass vielleicht einschneidendste Erlebnis war das Attentat auf dem Breitscheidplatz, wenige Tage nach der Vereidigung zum Innensenator. Ich habe ihn gefragt, wie es sich anfühlt, so ins kalte Wasser gestoßen zu werden. Andreas Geisel hat die Ereignisse und seinen hochprofessionellen Eindruck von Feuerwehr und Polizei beschrieben. Vor allem der nachträgliche Umgang mit Opfern und Hinterbliebenen soll nun Mithilfe von Schulungen verbessert werden. Hier plädiert Andreas Geisel auch für eine schnelle Änderung des Opferentschädigungsgesetzes auf Bundesebene.

Natürlich haben wir über die Berliner Polizei und die kürzlich aufgekommenen Vorwürfe zum Zustand der Polizeiakademie gesprochen. Berlin wird in den kommenden Jahren jährlich 1200 neue Polizisten einstellen. Dieser enorme Personalaufwuchs stellt den Ausbildungsbetrieb natürlich vor große Herausforderungen. Wenn in den Ausbildungsklassen die Zahl der Schüler plötzlich um zwei Drittel ansteigt, steigt naturgemäß auch die Anzahl der Konflikte an. Wichtig ist vor allem, das Lehrpersonal entsprechend aufzustocken. Der These von einer Unterwanderung der Polizei durch kriminelle Clans erteilt Geisel eine Absage und bekennt sich klar zu Polizeischülern mit Migrationshintergrund.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.12.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kuratoriumssitzung Lette Verein

19.12.2017, 12:30 Uhr - 14:30 Uhr Stilles Gedenken an die Opfer des Attentats auf dem Breitscheidplatz

19.12.2017, 14:30 Uhr - 17:30 Uhr Gedenkveranstaltung für die Opfer des Attentates auf dem Breitscheidplatz

Alle Termine

 

SPD Steglitz-Zehlendorf

SPD Steglitz-Zehlendorf

 

SPD Fraktion Abgeordnetenhaus

 

Facebook